Karl-Foerster-Sortensammlung

Karl-Foerster-Sortensammlung auf der Freundschaftsinsel Potsdam Zum Andenken Karl Foersters wurde im Rahmen der BUGA 2001 Potsdam ein Großteil der heute noch verfögbaren, von ihm gezüchteten Sorten vorgestellt. Grundlage war die von Marie-Luise Kreuter zusammengestellte Liste mit allen ca. 700 bei Karl Foerster erwähnten und ihm zugeschriebenen Staudenzüchtungen, sowie eine Liste von 362 Foerster-Züchtungen aus den…

Bereich-p: Pfingstrosen

Karl Foerster sagte einmal, „Leider gehen noch heute die meisten Gartenfreunde durch ihr ganzes schönes Gartenleben ohne Ahnung, dass sie an einem der schönsten Erdteile der Blumenwelt, nämlich der Aristokratie der Paeonia, vorbeisteuerten.“ Hermann Göritz, der langjährige Kollege und Freund Karl Foersters gestaltete in den 70-er Jahren die Pfingsrosenpflanzungen. Er fasste die Rabatten mit einen…

Amor in Herakles-Manier

Im alten Familiengartenbereich des Karl-Foerster-Gartens in Bornim steht seit 2012 ein 110 Zentimeter höher süßer Putto aus weißem Sandstein. Er trägt aber anstelle Bogen und Pfeil eine Keule und einen Löwenfell-Umhang. Eindeutige Attribute für den ewigen Helden Herkules. Ein Putto Amor, oder Herakles als Kind? Eine interessante Mischung. Die Interpretation der Restauratorinnen: „Liebe wird alle…

Walter Funcke (1907-1987)

In Funkes Person verknüpfen sich in ungewöhnlicher Weise gartenkünstlerische Aktivität und gesellschaftspolitisches Engagement. Funcke war einer der wenigen Gartenarchitekten, die während der Zeit der Weimarer Republik Mitglied der KPD waren. Aufgrund dieser Mitgliedschaft wurde er von den Nationalsozialisten in das Konzentrationslager Oranienburg gebracht (3.3.-17.8.1933) (G. Gröning: Grüne Biographien, 1997, S. 102) Beruf: Gartenarchitekt Geb. am 20.November 1907…

Paul Fechter (1880-1958)

Paul Fechter war ein sehr einflussreicher Literatur- und Theaterkritiker. Später verfasste er selber Dramen. Dennoch beruft seine literarische Bedeutung wesentlich auf seinen Beiträgen für die Tagespresse. Er arbeitete jahrzehnte lang als Feuilletonredakteur bei den verschiedenen Zeitungen und Zeitschriften, zuletzt der Wochenzeitung „Die Zeit„. Er bestimmte aufgrund seiner „in erster Linie auf den sachlich fundierten, verantwortungsbewußten und maßvollen Theaterkritiken“ Jahrzehnte das Berliner Theaterleben mit. „Seine…

Edwin Fischer (1886-1960)

…., da sagt der hellsichtige Weise von Lambarene: „Hört euch Edwin Fischer an, wenn er Bach spielt, flammt da nicht abemals der Dornbusch auf? Dieser Bergstrom seiner schweizerischen Heimat – wer so das 5. Brandenburgische Konzert spielt und dirigiert zugleich, der hat Bachs Geist tausendmal mehr begriffen, als alle jene Schriftgelehrten unserer Tage, denen Bach…

Marie-Luise Kreuter (1937-2009)

Marie-Luise Kreuter war Journalistin und Schriftstellerin und wurde berühmt für ihr Buch „Der Biogarten“. Sie wurde 1937 in Köln geboren. Als freie Journalistin hat sie für zahlreiche Zeitschriften und Rundfunkanstalten gearbeitet wie z.B. für den Südwestfunk in Mainz oder den Westdeutschen Rundfunk in Köln. Schon bald wurde ihre private Leidenschaft, das Gärtnern, zu ihrem journalistischen…

George Arends (1863-1951)

George Arends war einer der ersten und bedeutendsten Staudenzüchter und Gärtner. Er gilt als Mitgründer der Organisation des modernen Gartenbaus.. 1888 gründete er in Ronsdorf bei Wuppertal die Staudengärtnerei Arends, die heute noch existiert. Seine Urenkelin Anja Maubach führt den Betrieb unter den Namen Staudengärtnerei Arends u. Anja Maubach. Der Name George Arends ist mit den Astilbe x arendsii-Hybriden…

Zum Anlass der Karl-Foerster-Auszeichnung trafen sich Freunde u. Förderer der Karl-Foerster-Stiftung in Weinheim

Auf Industrieflächen blühende tausende Stauden Am Wochenende vom 19. bis 20. Mai 2017 trafen sich das Kuratorium und der Freunde der Karl-Foerster-Stiftung in Weinheim. Der Anlass war die Preisverleihung der Karl-Foerster-Auszeichnung an die Fa. ABB Ladenburg. Wenn eine Karl-Foerster-Auszeichnung ansteht, lädt das Kuratorium der Stiftung die Freunde und Förderer dazu ein. So ist die Tradition. Die Auszeichnung findet nicht…

Der Bornimer Kreis

Der Begriff „Bornimer Kreis“ wurde wahrscheinlich 1985 erstmalig ‚öffentlich‘ im Rahmen der Bundesgartenschau in Berlin eingeführt. Mittlerweile wird der Begriff allgemein gebraucht, zugleich zeigen sich inhaltliche Unsicherheiten.  Der Bornimer Kreis wird nicht selten als Synonym für die Arbeitsgemeinschaft Foerster-Mattern-Hammerbacher verwendet. Die Bezeichnung umfaßt einen Personenkreis, der vornehmlich in den 20er und 30er Jahren mit Karl…

Karl-Foerster Staudengarten in Gärten der Welt Berlin (IGA 2017)

Der überarbeitete und erweiterte Karl-Foerster-Staudengarten als Beispiel deutscher Gartenbaukunst Anfang des 20. Jahrhunderts wurde am 9. März 2008 eröffnet – exakt am 134. Geburtstag Karl Foersters. Der Garten entstand 1987 zur Berliner Gartenschau. Damit wird die Marzahner Kollektion internationaler Gartenschmuck­stücke um einen zeitgenössischen deutschen Beitrag zur Gartenkultur bereichert. Im Beisein von mehr als 50 „Foersterianern“,…

Karl Foerster Staudengarten in Britz Berlin

Der Karl-Foerster-Staudengarten befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft zum Rosengarten und zeigt auf einer Fläche von 10.000 m² rund 35 verschiedene Vegetationsbilder, die sich an Vorbildern des bekannten Staudenzüchters aus Potsdam-Bornim, Karl Foerster (1874-1970), orientieren. Die Stauden wurden entsprechend ihrer unterschiedlichen Anforderungen an Standort, Bodenart, Klima, Wasser und Belichtung geordnet. Dadurch ähnelt dieser attraktive Gartenbereich einem…